Cobi® VW Kübelwagen Typ 82 hier kaufen
Cobi® VW Kübelwagen Typ 82 hier kaufen
Cobi® VW Kübelwagen Typ 82 hier kaufen
Cobi® VW Kübelwagen Typ 82 hier kaufen

VW Kübelwagen Typ 82

Normaler Preis 12,99 €
/
inkl. MwSt. zzgl. Versand


1 auf Lager
  • Das Klemmbaustein Set VW Kübelwagen Typ 82 von Cobi® besteht aus 150 Teilen und ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.
    Die drehbaren Räder sowie zahlreiche weitere bewegliche Teile erhöhen den Spiel- und Bauspaß. 
    Die Bausteine selbst sind kompatibel mit Produkten führender Hersteller.

    ✓ hochwertiges Baustein Set
    ✓ detailverliebtes Modell
    ✓ 1 Figur enthalten
    ✓ inkl. bebilderter Bauanleitung

    ✓ kompatibel mit führenden Herstellern
     schneller & freundlicher Support
    Cobi® VW Kübelwagen Typ 82 hier kaufen

  • Bauteile: 150
    Hersteller: 
    Cobi Toys
    Geeignet ab:
    6 Jahren

    Wenn du noch Fragen rund um das Set oder andere Themen hast, klicke hier.

  • Hier findest du eine ausführliche Video Review samt Unboxing zum Set. Viel Spaß beim anschauen! :-)

  • Dieser hochwertige Bausatz der Firma Cobi Toys widmet sich dem Fahrzeug VW Kübelwagen Typ 82.

    Der als Kübelwagen bezeichnete VW Typ 82 ist ein auf Basis des KdF-Wagens konstruiertes Kraftfahrzeug der Wehrmacht. Von August 1940 bis April 1945 wurden im Volkswagenwerk bei Fallersleben 50.788 Stück in verschiedenen Ausführungen hergestellt. Nach Kriegsende wurde der Typ 82 für kurze Zeit unverändert als Typ 21 bezeichnet aus Restteilen weitergebaut.

    Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges und der damit einhergehenden Umorientierung der Wirtschaft im nationalsozialistischen Deutschen Reich auf die Produktion von Rüstungsgütern wurde der aus dem KdF-Wagen abgeleitete Geländewagen gebaut. Der Typ 82 war mit 50.788 Stück der meistgebaute Typ dieser Wagen (von 1940 bis 1945 mit geringen Änderungen, vor allem unter Weglassen unnötiger Teile wie Winker, Lampen usw.).

    Auf Anregung des Heereswaffenamtes begann im Jahre 1938 die Porsche KG mit der Weiterentwicklung des KdF-Wagens zu militärischen Zwecken. Dabei legte das Heereswaffenamt folgende Anforderungen fest: offene Karosserie, Gesamtgewicht 950 kg (Fahrzeug 550 kg + 400 kg für drei Mann mit Ausrüstung), geringe Bauhöhe, Möglichkeit der Produktion großer Stückzahlen bei möglichst geringen Entwicklungskosten. Weiter wurde Wert auf minimale Material- und Produktionskosten gelegt. Ende 1939 waren die ersten Prototypen des neuen Geländewagens mit der kantigen Karosserie als Typ 62 fertiggestellt. Die ursprünglich für hunderttausende Deutsche über einen Sparvertrag geplante Herstellung ziviler „KdF-Wagen“ wurde aufgegeben: Die durch den Kriegsausbruch bedingte Inanspruchnahme des Volkswagenwerkes für die Rüstungsproduktion bedeutete das Ende der Pläne für eine Fertigung der zivilen Variante des Autos. Die Serienproduktion des VW Käfers begann erst nach dem Krieg.

    Nach weiteren Testfahrten und Änderungen am Typ 62, die unter anderem höhere Bodenfreiheit und Erhöhung des Rad-Drehmoments betrafen, war das Oberkommando der Wehrmacht (OKW) mit dem Fahrzeug zufrieden und das endgültige Fahrzeug wurde als Typ 82 bezeichnet. Nachdem die ersten Wagen noch bis Ende Juni 1940 bei Porsche in Stuttgart hergestellt wurden, begann am 3. August 1940 die Serienproduktion im Volkswagenwerk. Die Karosserien baute VW nicht selbst, sondern sie wurden im Rohbau von Ambi-Budd aus Berlin zugeliefert und im Werk lackiert. Da die Gießerei noch nicht betriebsfähig war, bezog VW die Gussteile von der Firma Rautenbach (Rautal-Werke GmbH) in Wernigerode. Die Fertigung des Kübelwagens endete am 10. April 1945; in den folgenden Tagen besetzten amerikanische Truppen das Werk.

    Im Feld zeigten sich die Vorzüge des Typ 82: Bei seinem geringen Gewicht waren die 23,5 PS ausreichend, die der Motor mit 985 cm³ Hubraum leistete. Auch ohne Allradantrieb war er in der Lage, schwieriges Gelände zu durchfahren. Zur gleichen Zeit begann die Entwicklung einer Allradversion, des späteren Typs 87. Weitere Vorteile brachte die Tatsache, dass der Wagen wegen seiner Luftkühlung auf den Einsatz von Wasser und (im Winter) Frostschutzmitteln nicht angewiesen war. Im weiteren Kriegsverlauf erwies sich diese relative Unabhängigkeit von diesen Nachschubgütern als großer Vorteil, denn er war damit auch unter extremen klimatischen Bedingungen, wie sie z. B. beim Afrikakorps und im russischen Winter vorherrschten, einsetzbar. 1943 wurde der 985-cm³-Motor von einem stärkeren, für den Typ 166 Schwimmwagen weiterentwickelten 1131 cm³ großen Motor mit 24,5 PS abgelöst. Auf der Basis des Typs 82 wurden mehrere Varianten, Umbauten und Kombinationen einzelner Modelle entwickelt und gebaut, beispielsweise der Typ 92 Pritschenwagen, der Typ 174 Sturmboot mit VW-Motor und der Typ 287 Kommandowagen.

    Die Spitzengeschwindigkeit betrug ca. 80 km/h.

    Quelle: Wikipedia

Wohin wird versendet?
Die Auslieferung erfolgt an eine EU weite Käuferadresse.

Welche Versandart nutzen wir?
Wir versenden mit der Deutschen Post und via DHL mit Tracking ID. So kommt die Ware immer sicher und nachverfolgbar an!

Wie hoch sind die Versandkosten?
Versand innerhalb Deutschlands kostet bis 25€ Bestellwert 2,99€.
Versand innerhalb Deutschlands ist ab 25€ Bestellwert kostenlos.
Versand in die EU kostet 7,99€.
Versand in die Schweiz kostet 14,99€.

Wie lange ist die Lieferzeit?
Nach Zahlungseingang wird deine Bestellung häufig individuell und nur für dich angefertigt. Daher dauert es ca. 8-10 Werktage nach Zahlungseingang, bis deine Ware bei dir eingetroffen ist.

SERVICE BEI RÜCKSENDUNG (RETOURE)

Bevor Sie etwas an uns zurücksenden wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Email (info@feld-schmiede.com) an uns. Wir senden Ihnen anschließend einen Rücksendeschein zu.
Die Rücksendungskosten trägt ausdrücklich der Käufer.




STETS INFORMIERT

Verpasse keine Drops und Sales!

Jetzt Anmelden!

Das könnte dir auch gefallen: