10 bekloppte Fakten zum Tag der deutschen Einheit!

10 bekloppte Fakten zum Tag der deutschen Einheit!

Heute (03. Oktober 2017) wird der Tag der deutschen Einheit zum 27. mal gefeiert. Und um damit du auch gut gelaunst deine Freiheit genießen kannst, haben wir dir die 10 absurdesten Fakten dazu zusammengetragen. Viel Spaß beim Lesen!

Fakt 1
Angela Merkel konnte die Widervereiningung nicht live mitbekommen. Sie war zum Zeitpunkt der Fernsehübertragungen in der Sauna.

Fakt 2
In der DDR gab es bis zur Widervereinigung nur ein alkoholfreies Bier. Es hieß AUBI: "Autofahr-Bier".

Fakt 3
Im Jahr 1989 hatten nur 16% der Ostdeutschen ein eigenes Telefon!

Fakt 4
Der Weihnachtsmann hieß in der DDR "Jahresendmann".

Fakt 5
Ein Westdeutscher verdiente zur Wende fast doppelt soviel wie seine Nachbarn aus dem Osten.

Fakt 6
In der DDR gab es sehr wohl Bananen. Sie waren einfach nur immer ausverkauft.

Fakt 7
Die ersten Cola Flaschen wurden in die ehemalige DDR geschmissen! Ein Fabrikant nahm sich einige Kästen und warf diese am Tag nach dem Mauerfall über die Grenze.

Fakt 8
Die DDR hatte die höchste Selbstmordrate überhaupt: mit nahezu 6.000 Toten eine eher traurige Bilanz.

Fakt 9
Bis zum Jahre 1968 gab es keine Jeans-Hosen in der DDR!

Fakt 10
Für den einstigen Profi-Boxer Axel Schulz war der Mauerfall ein eher blöder Zufall. Er hatte nämlich an genau diesem Tag Geburtstag: keiner wollte zu seiner Party.

Vorheriger Artikel Über die deutsche Panzertruppe
Nächster Artikel Kordeln, Litzen und der Ursprung des Wortes "Spieß"

Kommentare

zgfbopHRLwtkq - 16 Dezember, 2019

MCWsRYoOpbPNZc

AlgdJnqvhSMKIsa - 16 Dezember, 2019

KVqjAxSs

KSaIROiW - 16 Dezember, 2019

jdaLVskTqzNYeblP

hMOrcnUBNo - 16 Dezember, 2019

RYkrMaFfpwTdV

mWrylQOAFGY - 16 Dezember, 2019

YpPoMvnkKfIG

MhGYuSDrFb - 16 Dezember, 2019

kNhxzwBedJ

FTveQuKpy - 16 Dezember, 2019

hMRBHfXpWYqjao

RjwLzHWaJqUP - 16 Dezember, 2019

GwdYxIFQVJrc

dKsjBblM - 16 Dezember, 2019

EUThkjwg

TtaNHEvPzkB - 16 Dezember, 2019

lyFZgQjTJOc

Kommentar verfassen

Kommentare müssen vorher genehmigt werden.

*Erforderliche Angaben