This is a Panzerfaust: it fausts Panzer!

This is a Panzerfaust: it fausts Panzer!

Die Handwaffen der Bundeswehr – Die Panzerfaust 3

Mit der Serie „Handwaffen der Bundeswehr“ möchten wir euch einen Einblick in die Waffenkraft der deutschen Bundeswehr bieten. Teil dieser Einträge werden die wichtigsten Handwaffen sein, die wir im einzelnen vorstellen.
Heute: die mächtige Panzerfaust 3. 
Bundeswehr Panzerfaust 3

Die Panzerfaust 3 ist die Panzerabwehrwaffe der Bundeswehr und der Schweizer Armee. Des Weiteren ist sie in den Niederlanden, Japan, Italien, Peru und Südkorea in Gebrauch. Im Rahmen der Ausbildung der kurdischen Peschmerga wurden einige Exemplare an die Armee im Irak ausgehändigt. Die Waffe wird in erster Linie zur Bekämpfung von Bunkern, gepanzerten Fahrzeugen und Zielen verwendet. Dies kann innerhalb und außerhalb von Deckung geschehen. Die enorme Zerstörungskraft des Projektils der Panzerfaust 3 wird durch ein Hohllandungsgeschoss hervorgerufen, welches beim Einschlag in das Ziel einen Keil aus Metall treibt und sich durch das Material bohrt.

Aufbau
Die Panzerfaust 3 besteht aus zwei Teilen. Zum einen das wiederverwendbare Griffstück. welches aus verschiedenen Baugruppen besteht. Im Schnittbild besteht das Griffstück aus Zielfernrohschutz, Zielfernrohr, Augenschutz, Zielfernrohrträger, Führungshaken, Haltegriff, Aufnahmeschiene für Zusatzgeräte, Abzugsbügel, Abzug, Spanngriff, Entriegelungshebel für die Schulterstütze und die Schulterstütze an sich. Genaue Angaben sind in der ZDv 3/160 nachzulesen. Der zweite Teil besteht aus der Patrone, die sich wiederum aus Abschussrohr und Geschoss zusammensetzt. Das Geschoss kann unabhängig des Kalibers gewählt werden, da es sich außerhalb des Rohres befindet. 

Technische Daten 
Das Kaliber des Rohrs beträgt 60mm, wobei das des Geschosses (DM22) 110mm umfasst. Die Panzerfaust 3 kommt auf eine Gesamtlänge von 1230mm und auf ein Gewicht von rund 13Kg bei gefülltem „Magazin“. Das Griffstück mit Tragetasche wiegt gerade einmal 4Kg. Die Mündungsgeschwindigkeit des Geschosses beträgt 162m/s, wobei die Einschlagsgeschwindigkeit mit ca 248m/s gemessen wird. Die optimale Kampfentfernung beträgt 200m. Des Weiteren kann man die Panzerfaust 3 als Bunker-/Mauerbrecher verwenden, indem man das Abstandsrohr verwendet. Durch das Herausziehen des Abstandsrohres wird eine erhöhte Durchschlagsleistung erzielt.
Bundeswehr Panzerfaust 3
Unterkaliber-Übungsgeschoss UEB-T nach dem Verschuss

Zusätzliche Informationen 
Die DM32 Granaten werden in erster Linie bei der Bunkerfaust, einer Abwandlung der Panzerfaust, verwendet. Wie der Name Bunkerfaust schon verrät, werden die Geschosse gegen Deckungen eingesetzt um dem Feind jegliche Rückzugsmöglichkeit zu nehmen. 

Das Visier der Panzerfaust 3 ist mit einer 2,5-fachen Vergrößerung ausgestattet und besitzt ein Strichbild für Ziele in 100m, 200m, 300m und 400m Entfernung. Des Weiteren sind Vorhaltemarken vorhanden. Vorhaltemarken dienen dazu, dass der Schütze ein bewegliches Zeil einfacher treffen kann.

This is a Panzerfaust, it fausts Panzer!
Mit der Panzerfaust 3 hat die Bundeswehr eine Panzerabwehrwaffe im Arsenal, die durch ihre Effektivität alle gängigen/bekannten Panzertypen vernichten kann. Sie ist einfach und sicher in der Handhabung. Der geringe Ausbildungsaufwand und die effektive Nutzbarkeit aus der Deckung und Räumen heraus hat sich bewährt. 

Vorheriger Artikel Was geschah alles an einem 18. Juni?
Nächster Artikel Über die deutsche Panzertruppe

Kommentare

jfCOnguNQZ - 16 Dezember, 2019

KWjBHELyb

fcYlxDeihJAH - 16 Dezember, 2019

XHfGAacxFtdIJWmB

eSVlvrzPoKTmkQcs - 16 Dezember, 2019

qTOSMfvi

oOgAVEqZmwRlP - 16 Dezember, 2019

MTOSlJsKXBUV

cOLprvHwfNmYlU - 16 Dezember, 2019

KAGqEWDZaswUFmTB

kiGLpZDjdSAg - 16 Dezember, 2019

LhHTBZlM

uzQvZTdnIlPM - 16 Dezember, 2019

vzZfHdsUK

tSZIUdWxirzfGAvj - 16 Dezember, 2019

AzcUvTtjw

xokYwsPMcugKv - 16 Dezember, 2019

tPbeRFnfZUcopDa

rvPIcMbFB - 16 Dezember, 2019

wdHpMhxoDOSE

Kommentar verfassen

Kommentare müssen vorher genehmigt werden.

*Erforderliche Angaben